Flowerpower
HUHU! Das ist meine höchsteigene Homepage^^ Cool, wa?
Tanzen

Es war einmal eine Tanzschule im beschaulichen Ostwestfalen, die machte eines schönen Tages im Herbst des Jahres 2006 Werbung für einen neuen Anfängerkurs. Als die Zwillinge Laura und Lukas diese Reklame erblickten, informierten sie sofort ihre Freunde Gregor, Julia und Christopher über dieses Ereignis. Und so geschah es, das die fünf Freunde sich kurze Zeit später zu ihrer ersten Tanzstunde einfanden, wo Gregor auch gleich auf alte Bekannte stieß. Denn wie der Zufall es wollte, nahmen auch Dima, Claudia, Maresa und Künne an diesem lehrreichen, von da an wöchentlich stattfindenden Treffen teil. Herr Schuster, ihr Lehrmeister, tat sein Bestes, seinen Schülern die Kunst der Standart- und Lateinamerikanischen Tänze näher zu bringen. Nach einigen anstrengenden, aber auch sehr lustigen Wochen war es dann soweit: Der Abschlussball stand vor der Tür. Am Freitag dem 17. November fand sich der Tanzkurs mit Eltern im Schlepptau im Festsaal des Feldschlösschens ein. Um 20.00 Uhr begann der Ball dann mit einem äußerst eleganten Einzug der Tanzschüler. Kurz darauf folgte der erste Tanz: Walzer im alt bekannten ¾ Takt. Dieser war so schön, das er von vielen Eltern für die Nachwelt festgehalten wurde. So auch von Julias Vater:

Wenig später bat Herr Schuster seine Schüler ihre Eltern zum Tanzen aufzufordern. Lauras Vater war gerade Batterien für die Digitalkamera holen, so blieb ihr also nichts anderes übrig, als Horst, Gregors Vater zum Tanzen aufzufordern. Dies stellte sich als großes Vergnügen heraus und wurde zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt. Auch hiervon gibt es ein Bild:

Zu fortgeschrittener Stunde luden einige Lieder auch zum Rumspringen ein. Wie Gregor und Co. hier eindrucksvoll beweisen:


Alles in Allem dauerte dieser erste Ball gut fünfeinhalb tolle Stunden. Dennoch sollten am Aufbaukurs nur noch vier Paare teilnehmen.

Fortsetzung folgt
9.4.07 20:09


NAVI

G-Book
Past

LINKS



Designer

Gratis bloggen bei
myblog.de